Datum und Uhrzeit
12. November 2018 (Montag)
19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Kelterhaus, Ubstadt

Am Montag, den 12. November 2018, um 19.30 Uhr, stellt Thomas Adam seine „Kleine Geschichte des Kraichgaus“ beim Heimatverein Ubstadt-Weiher vor. Im Kelterhaus in Ubstadt liest und plaudert er zugleich über eigene Erlebnisse und Prägungen, die er selbst als „Einheimischer“ – gebürtig aus Untergrombach am Kraichgauer Südwestzipfel – von dieser Landschaft erhalten hat. Im Mittelpunkt des Lichtbildervortrags stehen markante Ereignisse und Schlaglichter aus über 2000 Jahren Kraichgauer Geschichte. Der Eintritt zu dieser interessanten Veranstaltung ist frei.

Thomas Adam, Museumsleiter in Bruchsal und dort auch zuständig für den Kulturbereich bei der Stadtverwaltung, beschreibt in seinem Vortrag das eigentlich Charakteristische des Kraichgaus, welches das Thema seines aktuell herausgebrachten Buches ist. Die Rede ist vom Kraichgau, jenem flachen sanftwelligen Hügelland zwischen dem Odenwald im Norden und dem Schwarzwald im Süden, das gerade durch seine Lage inmitten der beiden Mittelgebirge über viele Jahrhunderte hin seine doch sehr eigene Prägung erhalten hat. Vom Homo heidelbergensis, dem ältesten Menschenfund in Deutschland, bis zum Einzug des Kraichgaus in die Fußball-Bundesliga mit der TSG 1899 Hoffenheim beschreibt Adam in seinem beim Karlsruher Lauinger-Verlag unlängst bereits in dritter Auflage erschienenen Werk „Kleine Geschichte des Kraichgaus“ die ebenso wechselvolle wie faszinierende Historie des Raumes zwischen Neckar im Osten und Oberrheinebene im Westen. Entstanden ist so die derzeit einzige verfügbare Gesamtschau der Geschichte des Kraichgaus, die in ihrer Betrachtung auch das Zabergäu um Brackenheim und Bönnigheim mit einschließt.

Left Menu Icon
Right Menu Icon