Einladung zu unserer besinnlichen Adventsfeier – Erstmals Adventskranz vor 180 Jahren

Adventskranz
Foto: Rauhe Haus, Hamburg

Zur diesjährigen Adventsfeier am Montag, den 2. Dezember 2019 um 19.00 Uhr im Gasthaus zum Ritter in Weiher lädt der Heimatverein Ubstadt-Weiher e.V. alle Mitglieder und Gönner ganz herzlich ein. Lena und Karl Bertsch spielen vorweihnachtliche Lieder, unsere Vorsitzende Ursula Hohl wird mit einem Lichtbildervortrag über die Ursprünge und Geschichte unserer Weihnachtslieder informieren.

Falls Sie Mitfahrgelegenheit benötigen, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Ortsteilvertreter im Heimatverein.

Das Foto zeigt den von dem evangelischen Theologen und Erzieher Johann Heinrich Wichern vor 180 Jahren erfundenen Adventskranz. Er betreute arme, verwahrloste Kinder in einem Heim „Das Rauhe Haus“ in Hamburg. Und weil die Kinder die Tage bis Weihnachten nicht selbst gut abzählen konnten, baute er in der Adventszeit 1839 aus einem alten Wagenrad einen Kranz mit 20 kleinen und 4 großen Kerzen. Erst 1860 begann Heimleiter Wichern das Rad zusätzlich mit Tannenzweigen zu schmücken. Seine Idee übernahmen zu Beginn des 20. Jahrhunderts viele evangelische Familien. Dazu musste er allerdings kleiner werden. Man verzichtete daher auf die kleinen Werktagskerzen und nahm nur für die 4 Adventssonntage die Kerzen. Erst 1925 hing zum ersten Mal ein Adventskranz in einer katholischen Kirche in Köln.

Die einzelnen Elemente des Adventskranzes haben symbolischen Charakter. Der Kranz steht für die Ewigkeit, die Kerzen stehen für das Licht, das Weihnachten den Menschen geschenkt wird.

Left Menu Icon
Right Menu Icon