Lebendige 1. Arbeitskreissitzung „Stettfelder Liedgut“

1. Arbeitskreissitzung „Stettfelder Liedgut“
Foto: Viktor Hohl

Insgesamt zwei weltliche Lieder – das „ Stettfelder Lied“ von Ludwig Soder und das Lied „Stettfeld mein lieb Heimatort“ von Maria Staudt sowie insgesamt sechs kirchliche Lieder, konnten in der 1. Sitzung des Arbeitskreises „Stettfelder Liedgut“ unter der Leitung unserer Vorsitzenden Ursula Hohl zusammengetragen werden. Bei den kirchlichen Liedern wurden auch all die Lieder aufgenommen, die z.B. eng mit dem kirchlichen Brauchtum in Stettfeld verbunden sind wie z.B. das Dreifaltigkeitslied, die Karlieder, Marcelluslied, Mutter Gotteslied oder das Rosenkranzlied. Soweit bekannt wird bei den einzelnen Liedern beschrieben wann und wo sie gesungen wurden.

Im Namen des Heimatvereins dankte sie Frau Maria Staudt, dass sie diesen Arbeitskreis initiiert hat und für ihre im Vorfeld der Sitzung geleistete Arbeit. Dadurch kann neben dem bereits gesammelten Stettfelder Sprachgut durch Konrad Kröll nun auch das Stettfelder Liedgut für die Nachwelt erhalten bleiben. Denn oftmals spiegeln die Lieder örtliche Gebräuche, Lebensart und Besonderheiten der Menschen und Landschaft wieder.

Dank dem ehrenamtlichen Einsatz von Bernhard Ampssler, Siegmund Brunner und Mathias Esterle können die Lieder auch später auf unserer Homepage angehört werden.

In der 1. Sitzung (s. Foto) wurde überlegt, welcher Personenkreis noch angesprochen werden könnte, die alte Stettfelder Lieder kennen. Möglicherweise wurden – wie in den Ortsteilen Weiher und Zeutern – auch anlässlich von Familienfeierlichkeiten oder Vereinsfesten auf den Ort bezogene Lieder gedichtet. Diese gilt es zu finden und zu erfassen.

In der kommenden Sitzung am Montag, den 18. November 2019 um 19.00 Uhr im Vorraum der Stettfelder Mehrzweckhalle sollen dann noch evtl. weitere Lieder und deren Ursprung erfasst werden. Außerdem sollen passende historische Fotos den Liedern zugeordnet werden. Interessierte Gäste sind gerne willkommen!

Unsere 1. Vorsitzende bedankte sich auch im Namen der Stettfelder Vorstandsmitglieder Alfons Woll und Uwe Sparn bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die überaus aktive und motivierte Mitarbeit bis hin zum Singen der Lieder.

Left Menu Icon
Right Menu Icon